erdnomaden2

Blog ab 2021

Seite 2 von 10

Süd-Sizilien und Malta – erdnomaden grüßen aus Kalabrien

Von Syrakus ins Landesinnere liegt die Nekropolis von Pantalica. Wir erwandern die grünen Schluchten mit 5000 Kammergräbern in den Felsen. 

In der Barockstadt Noto, startet gerade ein Jazzfestival. Sehr schön. Die Küste am Südzipfel Siziliens begeistert uns nicht. Aber das Essen schmeckt.

Eine Fähre bringt uns von Pozzallo nach Valletta auf Malta. Die Stadt ist ganz besonders, auf jeden Fall eine Reise wert.

Zurück auf Sizilien sind unsere letzten Highlights das Tal der Tempel von Agrigent und die Villa Romana del Casale.

Berühmt ist das Bodenmosaik mit ‚Bikini-Mädchen‘, das Athletinnen darstellt. Die riesige Villa mit Sommergarten, Bad und Thermen ist voller Mosaiks griechischer Mythen und wirkt eher wie ein Palast.

Seit gestern sind wir in Kalabrien und haben eine hübsche, felsige Bucht gefunden.

Die Bildergalerie des erdnomaden:

Lazy Sunday Afternoon nach Taormina, Catania und Syrakus


Auch die Sizilianer lieben Sonntagsausflüge aufs Land. Und wandern oder (motor-)biken in Massen durch die Naturparks.

Also verbringen wir diesen Sonntag lieber in Ruhe auf einem schönen Agricampingplatz, nahe der Quelle des sagenumwobenen Ciane mit den letzten wilden Papyrusstauden Europas. Und fahren morgen zum Wandern in eine Riserva.

Gestern waren wir im nahen Syrakus auf geistiger Zeitreise.

Besonders im Archäologischer Park von Neapolis versuchten wir uns auszumalen, wie es im Jahrtausend vor Christus hier so war. Neben Herrschern und Kriegsherren spielten Berühmtheiten wie Platon, Cicero oder Archimedes wichtige Rollen.

Außerdem waren wir letzte Woche in noch zwei uralten, berühmten Städten: Taormina und Catania, beide geprägt von den alten Griechen und Römern.

Die Geschichte Siziliens ist wirklich einzigartig! Nach der Antike waren hier noch Byzantiner, Araber, Normannen, Staufer, Franzosen, Spanier, Österreicher. Es gab unzählige Kriege und Aufstände.

Oben drauf 1693 noch verheerende Erdbeben und Ätna-Ausbrüche. Heute spaziert man über Plätze mit stolzen Barockbauten und durch verwitterte, enge Gassen.

Der erdnomade hat fleißig fotografiert:

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2022 erdnomaden2

Theme von Anders NorénHoch ↑